Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Wort "Lärm" (auch Krach genannt), stammt vom italienischen Wort "all'arme" (Alarm) ab. Genau diesen Alarm wollten Dennis , Markus und Dirk im Jahr 1989 musikalisch verwirklichen und beschlossen, aus einer Bierlaune heraus, eine Band zu gründen. Der Name Krachmakers war schnell gefunden und schäbige Instrumenten Komplett-Sets wurden selbstredend angeschafft. Nach kurzer Zeit stoß Holger zur Band hinzu. Ein Proberaum im hessischen Asslar (Lahn-Dill Kreis) wurde von den Krachmakers selbst hergerichtet und anschließend als zukünftiges Hauptquartier bezogen. 


Erste Krawallgeräusche wurden fabriziert, aber eigentlich stand ein stets mit Dosenbier gefüllter Kühlschrank sehr weit oben auf der Prioritätenliste. Dennoch wurde im Jahr 1990 ein heute recht kultiges Kassetten Demo live im Proberaum aufgenommen. Ein weiteres Tape folgte noch ein knappes Jahr später. Leider kam es kurz darauf zur freundschaftlichen Auflösung der Band und man verlor sich dann auch recht schnell aus den Augen.


25 Jahre später tauchten beim Aufräumen oben erwähnte Kassetten Demos wieder auf und Bassist Dirk beschloss, die neuen Medien zu nutzen und die Musik bei YouTube einzustellen. Er begab sich zeitgleich auf die Suche nach den alten Weggefährten und konnte über einige Umwege schließlich Gitarrist Dennis ausfindig machen. Zusammen gelang es auch den Kontakt zu Schlagzeuger Markus und Sänger Holger wieder herzustellen. Man verabredete sich zu einem Treffen, bei welchem man spaßeshalber auch mal wieder einen Höllenlärm fabrizieren wollte. 


Am 19. November 2016 war es dann soweit. Die Krachmakers waren wieder da! Sie hatten über zwei Jahrzehnte lang nicht mehr gelärmt, geschweige denn ein Instrument besessen. Aber das "Feuer" war sofort zurück und alle waren sich einig, dass man wieder zusammen an neuen Krachmakers Tönen basteln wollte! 

Obwohl man wohnortbedingt nur noch einmal monatlich gemeinsam proben konnte, wurden in den Jahren 2017 und 2018 zwei nagelneue Lieder einstudiert. Qualitativ ist eine enorme Steigerung im Vergleich zu den alten Tagen erzielt worden. Man beschloss, erstmalig ein Studio aufzusuchen um den neuen Songs einen angemessenen Sound zu verpassen. 



Dieses Vorhaben ist erfolgreich am 19. Januar 2019 im Desert Inn Studio in Sinn (Lahn-Dill Kreis) umgesetzt worden. Die beiden Tracks wurden live eingespielt und tönen nach "ungehobeltem Punkrock der alten Schule". Am Gründonnerstag, den 18.April 2019 erscheint eine auf 200 Exemplare limitierte Vinyl Single. Diese wurde vorab von einigen Internet Radiostationen vorgestellt und promoted. Die Band erstellte YouTube Videos für beide Songs. Im Juni 2019 erscheint die A-Seite der Single auf der OX-Compilation CD.


An weiteren neuen Songs und Projekten wird gerade gearbeitet..